Leichtfüssig und tiefsinnig

Sechs Tage pilgern durch Wälder, entlang von Flüssen und

kleinen Dörfern. Der Glücklicherweiseweg ist eine zeitgenössische

Pilgerstrecke von 125 Kilometern Länge in der Provinz Utrecht.

Eine inspirierende Route, auf der du Glück für dich selbst und

andere vergrösserst, indem du teilst und empfängst.

Von Tag zu Tag

6 einzigartige Elemente

Im Pilgerpaket steckt eine Glücksmünze aus Zinn zum Weggeben in einem passenden Moment und zwei Ansichtskarten mit einer Glücksmarke. Diese kannst du jemandem schicken, dem du den Rücken stärken willst.

Manchmal weicht der Pilger kurz von der Route ab, um Streunerglück zu finden: hübsche versteckte Döschen mit einer philosophischen Frage und einem Stempel für den Pilgerpass drin.

Auf dem Glücklicherweiseweg können Pilger ihre Ärmel hochkrempeln und eine oder zwei Stunden Freiwilligenarbeit leisten, für eine Tasse Tee oder Kaffee. Und etwas Gemütlichkeit.

An bestimmten Stellen liegen Notizbücher auf: eine Meldestelle für Glücksmomente. Um die schönen Augenblicke miteinander zu teilen.

An verschiedenen Stellen können Pilger einen GlücksWeiser einsammeln. Das ist eine ethische Fragestellung, welche die Phantasie des Pilgers anregt und im Zusammenhang mit der Landschaft steht.

Am Ende des Tages kann der Pilger GlückPflücken. Dem Pilger wird Gelegenheit geboten, eine Yoga- oder Tai-Chi-Lektion mitzumachen, um den Körper zu entspannen. Auch für Essen und Schlafen werden bestimmte (soziale) Orte ausgewählt wie zum Beispiel das RestoVanHarte (RestoVonHerzen).

Das Pilgerpaket

Für 27,50 Euro gehst du gut vorbereitet auf den Weg. Du kriegst dafür nicht nur den Routenführer und deinen eigenen Pilgerpass, sondern auch noch ein paar besondere Glücksbringer. Willst du vollständig ausgerüstet sein: lade dann auch die App runter! Das Paket ist im Moment noch ausschliesslich auf Niederländisch verfügbar. Wenn du die Route gern gehen möchtest und Hilfe brauchst, maile dann an: help@gelukkigerwijspad.nl.

Der Routenführer

2x Ansichtskarten mit Glücksmarke

1x Glücksmünze

1x Pilgerpass

Du bekommst ein Buch mit Detailkarten der Route. Der Führer stellt auch ein einfaches Handbuch für das Pilgern dar.

Schreib eine Ode an einen Freund oder eine Freundin. Benütze die Pilgerfahrt, um an jemand zu denken, dem du einen Sonnenstrahl schicken oder den Rücken stärken willst. Schreib deine Anerkennung auf, und die Route führt dich von selbst bei einem Briefkasten vorbei.

Eine Spezialguss-Glücksmünze aus Zinn, um jemandem zu schenken, der etwas Glück brauchen kann. Unterwegs oder nach der Pilgerfahrt.

Auf der Route sammelst du nach und nach Stempel von den Orten, zu denen der Weg dich hinführt. Der Pass ist ein Andenken deiner Pilgerfahrt und bietet dir Zugang zum GlückPflücken.

1x die Glückskarte «Unterwegs zum Glück»

Im Pilgerpaket findest du auch die Landkarte «Unterwegs zum Glück». Darauf stehen allerlei Zutaten zu einem glücklichen Leben. Die GlücksWeiser, die du auf der Route bekommen kannnst, verweisen wiederum auf ihre eigene Weise auf Städte und Gebiete auf der Karte. Und natürlich könnt ihr auch zusammen oder allein eine Route zum Glück aushecken

1x biologisch abbaubarer Abfallsack

Dieser Abfallsack (42x42 cm) ist aus Mater-Bi, einem Bioplastik aus genfreier modifizierter Stärke. Mater-Bi ist biologisch abbaubar im Kompost, Boden, Süss- und Salzwasser und zertifiziert durch OK Compost. Nimm diesen Sack mit, um herumliegenden Abfall reinzustecken, und in der App stehen die Standorte aller Abfalleimer, damit du sicher bist, an all dem Abfall nicht allzu viel zu tragen zu haben.

Jetzt noch in Entwicklung… vorerst wird die App für das iPhone entwickelt, später folgt eine App für Android.

 

Bis dann ist das GPS auf Anfrage verfügbar via app@gelukkigerwijspad.nl

Grundwerte

1

2

3

Geh deinen eigenen Weg...

... zusammen mit anderen...

... im Zusammenleben.

Folg deinem eigenen Rhythmus. Auf dem Glücklicherweiseweg steht das (Wieder)finden deines eigenen Rhythmus an erster Stelle. Nicht das Schema, die Agenda oder die Pläne von aussen bestimmen, was du tust, sondern das Mass an Energie, Lust und Bedürfnis, die du in diesem Moment hast. Der Tag selbst bestimmt, was du tust, wieviel du gehst, wo du schläfst. Sich nach dem eigenen Rhythmus ausrichten können, ist das Werk eines Lebenskünstlers.

 

Umarme die Einfachheit. Erlaube dir, dich zu deiner Zeit darauf zu besinnen, was du wirklich brauchst. Sowohl materiell, emotional als auch spirituell. Was isst und trinkst du unterwegs? Welchen Kummer trägst du mit? Worauf hoffst du? Weisst du dich verbunden? Lass die Hektik ausserhalb des Glücklicherweisewegs zurück. Schalte zum Beispiel dein Telefon in den Flugmodus. Oder mach die Lautstärke aus. Lies eine Woche lang keine Zeitung. Check keine Mails und schalte den Abwesenheitsassistenten ein.

Lass dich auf Begegnungen ein. Eine Pilgerfahrt ist eine Reise nach innen. Und mit dem (Wieder)finden deines eigenen Rhythmus und dem Umarmen der Einfachheit schliesst du die Tür für aufrichtige Begegnungen mit andern auf. Das können Mitpilger sein, aber auch Einwohner der Dörfer, die du ansteuerst, oder die Gastgeberinnen und –geber, wo du isst, trinkst oder schläfst. Schenk ihnen dein Lächeln, ein Kompliment oder ein warmes Wort. Lasse so eine Spur Freundlichkeit zurück. Vielleicht hast du sogar kleine Geschenke bei dir. Und denk daran: Glück wächst, wenn du es teilst!

 

Schenke Vertrauen. Du bist auf allen Ebenen von andern abhängig. Und andere von dir. Jeder füllt eine eigene Rolle in dieser gegenseitigen Abhängigkeit aus. Der Gedanke, vollkommen eigenständig und unabhängig zu sein (sein zu müssen), ist ein Missverständnis. Ein Pilger erkennt dies zutiefst in seiner Rolle als Gast und Fremder. Vertrauen ist die Basis, um einander weiterzuhelfen.

 

Lass die Welt schöner hinter dir. Als Pilger ziehst du durch Landschaften und durch Wohngebiete. Nimm dir vor, die Orte, an denen du gewesen bist, schöner zu hinterlassen. Das erreichst du schon, wenn du ausstrahlst, dass du deinen eigenen Rhythmus gefunden hast, wenn du Freundlichkeit verbreitest und wenn du Vertrauen schenkst. Aber auch, indem du an ein paar Orten deine Zeit spendest für Freiwilligenarbeit oder herumliegenden Abfall aufräumst.

 

In Freundschaft verbunden mit

Ein Wort des Danks…

Hilfe bauen...

Den Glücklicherweiseweg kann es nur geben dank der Hilfe, des Eigensinns und der Weisheit anderer. Die Route wird zum Erfolg durch die Pilger, die auf ihr wandern UND durch die Gastgeberinnen und –geber, die sie aufnehmen. Wir sind deshalb froh, dass wir vielen Menschen danken können. Wirf mal einen Blick auf unsere Dankeswand. Möchtest du den Glücklicherweiseweg unterstützen? Schau dann auf dieser Seite, wie du das tun kannst.

Der Glücklicherweiseweg kann sich mit deiner Hilfe entwickeln und wachsen. Mach mit oder spende etwas.

Lass etwas von dir hören...

Vereist

Vereist

Formulier verzenden...

Er is een fout opgetreden in de server.

Formulier ontvangen.

Glücklicherweiseweg

?

Der Glücklicherweiseweg ist eine Initiative des Ministeriums für Glück, Wohlbefinden und Vergnügen.

 

Pothstraat 56

3811JM  Amersfoort

06-41 49 42 96

 

KvK 62911384

Btw nr. 172676204B03

IBAN  NL69 INGB 0007 2599 07